An einem Sonnenmorgen – Theodor Fontane

An einem Sommermorgen
da nimm den Wanderstab,
es fallen deine Sorgen
wie Nebel von dir ab.

Des Himmels heitre Bläue
lacht dir ins Herz hinein
und schließt, wie Gottes Treue,
mit seinem Dach dich ein.

Rings Blüten nur und Triebe
und Halme von Segen schwer,
dir ist, als zöge die Liebe
des Weges nebenher.

So heimisch alles klingt
als wie im Vaterhaus,
und über die Lerchen schwingt
die Seele sich hinaus.

How to Show than Tell in writing

20191218174326_img_12104131397148416460755.jpgAls Autor oder Schreiberling ist es eines der größten Erfolge in seinen Texten etwas zu zeigen und nicht nur zu nennen. Es zu veranschaulichen, es so nachvollziehbar und bildlich zu schreiben wie möglich. Gerade das kann zu Anfang eine wirklich sehr große Hürde sein, denn es ist oft nicht so einfach, wie man es sich vorstellt. Vor allem wenn man noch ein Anfänger ist und nicht wirklich weiss wo vorne und hinten ist.

Mein  sensibles Herz

img_3719

Ich hielt ihre Hände
Und ihre Augen sprachen Bände
Die Hände kalt und rau
Ja, sie war eine hübsche Frau
Was wohl diese Hände alles Taten
Ließ mich nur dahin raten
All die schwere Arbeit die die vollziehen mussten
Nun dies alle doch wussten
Viel Lebenserfahrung hatte sie
Und mein Bewusstsein nur danach so schrie

Buch Rezension: Tagebuch eines Vampirs – Im Zwielicht (Band 1) von Lisa J. Smith

20190805124327_img_1064__016003507205594604325.jpg

Inhalte:


Tagebuch eines Vampirs, hat mich förmlich in den Bann gezogen als ich es das erste Mal gesehen habe. Und das ist nun auch schon ein paar Jährchen her. Da ich mir jedoch vorgenommen hatte jedes Buch aus meinem Bücherregal zu lesen, kam mir dieses auch unter die Finger. Denn als Vampire Diaries Fan ist dieses Buch ein Muss.

Die Schreiberkrankheit – Das Überwinden einer Schreibblockade

 

x7pqe8lwsd__01320040807479981917.png

Jeder der sich mit dem Schreiben näher befasst hat, weiss vermutlich wovon ich spreche, kennt dieses Gefühl. Gerade da sprießte man nur so vor Ideen und jetzt bekommt man kein Wort mehr zu Papier. Das ist ein Teufelskreis und eine Krankheit die unter Schreibern gefürchtet wird. Eine Schreibblockade. In diesem Artikel erfährst du mehr über diese Schreiberkrankheit.

Sommer by Ludwig Strunz

Passend zur Hitze ein kleines Gedicht zum Sommer.

So wohlig warm die Sonne scheint
Vom Himmel blau und weiß
Kein trübes Wölkchen Regen weint
Es ist heut ganz schön heiß.

So zeigt der Sommer sich nun endlich
Gewartet haben wir lang auf ihn
Auch wenn die Hitze ist befremdlich
Und uns so manchmal zwingt auf Knien.

Die Wärme lasst uns still genießen
Auf lebt der Geist voll Lebenslust
Verbrannte Erde lasst uns gießen
Damit die Schönheit nicht wird zum Frust

So wärmt die Sonne uns’re Seelen
Wir freuen uns an der Natur
Nun müssen wir uns nicht mehr quälen
Nur noch genießen das Leben pur.